Parodontitis - was ist das?

Unter einer Parodontitis versteht man eine akute oder chronische Entzündung des Zahnhalteapparates. Das heißt, nicht der Zahn ist erkrankt, sondern das Gewebe, das ihn im Knochen verankert und ernährt. Unbehandelt führt diese Erkrankung zum Verlust der möglicherweise gesunden Zähne.

Die Parodontitis kann auch einen deutlichen Einfluss auf die allgemeine Gesundheit haben: Das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall ist erhöht, ebenso das Risiko bei Schwangeren für Frühgeburten oder reduziertes Gewicht bei Neugeborenen.



Therapie

Die Behandlung der Parodontitis ist aufwändig und langwierig. Sie gliedert sich in drei Phasen:

1. Vorbehandlung: Die Ursache der Parodontitis wird durch  Beratungen, Schulungen und mehrfacher professioneller Zahnreinigungen der Zähne behoben. Eine Laboruntersuchung der vorhandenen Bakterienflora identifiziert parodontitiserregende Keime, die antibiotisch behandelt werden können.

2. Hauptbehandlung: In vier Sitzungen werden unter lokaler Betäubung die Wurzeloberfläschen und Zahnfleischtaschen gereinigt. Dieses geschieht auf sehr schonende Art und Weise und hat nichts mit den früher oft sehr gefürchteten Parodontitis-Operationen zu tun!

3. Nachbehandlung: Nach erfolgter Hauptbehandlung sollten in regel- mäßigen Abständen (3-6 Monate) professionelle Zahnreinigungen durchgeführt werden. Diese Reinigungen sind äußerst wichtig, weil die häusliche Zahnpflege allein nicht ausreicht, ein gesundes Milieu in den Taschen zu schaffen und zu halten.

 

Mit moderner Zahnheilkunde und guter Mitarbeit Ihrerseits können wir die Krankheit Parodontitis gemeinsam sehr gut in den Griff bekommen!

 

 

 

Dr. Thomas Körner

     - Zahnarzt -

 

Schürenkamp 23

49324 Melle

 

Tel. 05422 - 44110

Fax 05422 - 48410

 

praxis@koerner-melle.de

 

www.zahnarzt-in-melle.de

 

www.koerner-melle.de


 

Anrufbeantworteransage über diensthabende Zahnärzte außerhalb der Sprechstunde oder am Wochenende:

0172 / 4 21 02 52